Dorfküche für mehr Gemeinschaft

16.05.2019Dorfküche für mehr Gemeinschaft

Ziel ist es, einen Ort der Begegnung zu schaffen, an dem sich verschiedene Bevölkerungsgruppen treffen und austauschen können. Der Anbau soll außerdem vormittags vom Kindergarten als Mensa für die Kleinsten genutzt werden. Insgesamt veranschlagt die Gemeinde Kosten in Höhe von 621 000 Euro für das Bauprojekt. Allein 200 000 Euro wurden nun aus dem Programm „Integrierte ländliche Entwicklung ILE“ bewilligt. Den Rest teilen sich die Gemeinde, das Bistum Osnabrück und die Stadt.

Lübbersmann zeigte sich beeindruckt: „Gemeinschaft lebt von den Menschen, die sie nach vorne bringen. Das läuft hier einfach hervorragend: Ein engagiertes Team von Erzieherinnen mit einer tollen Perspektive für den Ort zum Wohle des Nachwuchses!“

 

Zurück zur Übersicht