Nachhaltiger Erdbeer-Anbau

05.06.2019Nachhaltiger Erdbeer-Anbau

Jeder Deutsche isst im Jahresdurchschnitt rund 3,5 Kilogramm Erdbeeren. Beim Anbau der köstlichen, aber durchaus empfindlichen Früchte ist ganz viel Handarbeit gefragt, erfuhr Lübbersmann von Elisabeth Aryus-Böckmann. „Wir vermarkten unsere Erdbeeren überwiegend lokal und setzen bei der Produktion auf Nachhaltigkeit“, erläuterte sie ihrem interessierten Gast. Dazu gehöre der Schutz vor Nässe durch Stroh, die Verwendung von biologisch basierten Verpackungen und der Einsatz von Nützlingen gegen Fressfeinde.

Schon über 40 Jahre prägen die roten Früchte das Leben der Familie Böckmann. Die Erntesaison beginnt je nach Wetterlage bereits im April und dauert bis Mitte/Ende August. Das funktioniert nur, weil auf den fünf bewirtschafteten Erdbeerfelder verschiedene Sorten mit unterschiedlicher Reifedauer wachsen. Seit Mai sprießen hier auch schon wieder die Jungpflanzen für die kommende Saison. Das Pflücken erledigt der Betrieb mit Unterstützung von Erntehelfern, die vor allem aus Polen kommen. Faire Bezahlung, gute Unterkünfte und ein guter Umgang miteinander sind die Voraussetzung dafür, auch weiterhin polnische Erntehelferinnen und -helfer zu finden, erläuterte die Unternehmerin.

 

 

 

Zurück zur Übersicht