Plädoyer für ländlichen Raum

11.02.2019Plädoyer für ländlichen Raum

Bramsche. Die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, Gitta Connemann, erhielt viel Beifall beim traditionellen Spanferkelessen des CDU-Stadtverbandes Bramsche bei Rothert in Engter: In einem leidenschaftlichen Plädoyer für den ländlichen Raum beklagte sie zu Recht, dass er nicht die Wertschätzung erfahre, die er verdiene, obwohl über die Hälfte der deutschen Bevölkerung in ländlichen Gebieten lebe. "Ausschlaggebend für den Erfolg einer Region ist die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Eigeninitiative der Menschen dort", so Connemann weiter.
Auf die Bedeutung einer funktionierenden Wirtschaft wies Landrat Dr. Michael Lübbersmann hin. "Eine starke Wirtschaftspolitik ist die beste Sozialpolitik - wenn die Unternehmen prosperieren, haben die Menschen Arbeit und können konsumieren und die öffentliche Hand kann in die Infrastruktur investieren," meinte Lübbersmann. Er verwies in diesem Zusammenhang auf das Flächenmanagement des Landkreises, das auch zur Ansiedlung von Amazone in Schleptrup beigetragen habe. Der Landrat kündigte außerdem an, dass der Bau der neuen Oberstufe, "angedockt ans Gymnasium", spätestens im Oktober beginnen werde.

Zurück zur Übersicht